Goldankauf & Goldverkauf in München

Goldankauf & Goldverkauf - so erzielen Sie das beste Ergebnis!

KÜNKER AM DOM – seriösen Goldankauf & Goldverkauf in München

Sie möchten Goldmünzen kaufen?  ♦  Gold als Geldanlage nutzen?  ♦  Gold verkaufen?

Unser Ladengeschäft im Herzen von München steht seit 1979 für seriösen Goldankauf und Goldverkauf. Alle Experten von Künker am Dom besitzen umfangreiche Marktkenntnisse. Profitieren Sie von unserer Expertenerfahrung und lassen Sie sich fundiert bei uns beraten. In unserem Ladengeschäft informieren wir Sie gerne zur Schätzung bzw. über den Ankauf von Goldmünzen, Goldschmuck und Goldbarren. Wir bieten Ihnen einen seriösen Goldankauf zu marktgerechten und tagesaktuellen Preisen.

Gold verkaufen oder kaufen? – DAS SPRICHT FÜR KÜNKER AM DOM

  • Fachlich fundierte Beratung

  • Wir behandeln ihr Anliegen diskret

  • Seriöser Goldankauf zu tagesaktuellen Preisen

  • Sachverständige der IHK für München & Oberbayern

Goldankauf und Goldverkauf – unser Service für Sie

♦ Goldkauf vom Spezialisten

Kaufen Sie Gold am besten beim Fachmann Ihres Vertrauens. Achten Sie beim Goldkauf auf die aktuellen Tageskurse, die sich je nach dem internationalen Handelstätigkeiten ständig ändern. Die Basis hierfür bildet das sog. Fixing, d.h. die Feststellung eines Mittelwertes, der von allen seriösen Edelmetallhändlern als Grundlage für die Preisberechnung herangezogen wird. Unser Ladengeschäft im Herzen von München steht seit 1979 für seriösen Goldhandel in München. Alle Experten bei Künker am Dom besitzen umfangreiche Marktkenntnisse. Profitieren Sie von unserer Expertenerfahrung und lassen Sie sich beim Goldkauf fundiert bei uns beraten. Wir bieten Ihnen neben Sammlermünzen aus Gold das gesamte Spektrum der Anlage-Klasse ,,Gold“, ob Sie sich für gegossene oder geprägte Goldbarren interessieren oder ob Sie Bullionmünzen wie Krügerrand, Maple Leaf, Philharmoniker o.ä. bevorzugen. Sie können alle gängigen Goldmünzen und Goldbarren zu tagesaktuellen Preisen bei uns erwerben.

Mehr zum Goldkauf

♦ Seriöser Goldankauf

Sie fragen sich wo Sie Gold am besten verkaufen können? Auch beim Goldverkauf spielt der aktuelle Tageskurs eine Rolle, der sich je nach internationaler Handelstätigkeit ständig ändert. Seriöse Edelmetallhändler verwenden daher als Grundlage für die Preisberechnung das sogenannte Fixing (Feststellung eines Mittelwertes). Unser Ladengeschäft im Herzen von München ist seit 1979 für seriösen Goldankauf in München bekannt. Alle Experten bei Künker am Dom haben umfangreiche Marktkenntnisse. In unserem Ladengeschäft informieren wir Sie gerne über die Schätzung und den Ankauf von Goldmünzen, Goldschmuck und Goldbarren. Wir bieten Ihnen einen seriösen Goldankauf zu marktgerechten und tagesaktuellen Preisen.

Mehr zum Goldankauf

Wissenswertes zum Thema Goldkauf und Goldverkauf

Goldmünzen mit Sammlerwert
Anlage-Goldmünzen

Goldkauf – die alternative Geldanlage

Die Zinsen für Guthaben werden immer geringer und auch einer Investition in Immobilien stehen Experten skeptisch gegenüber. Die Suche nach einer stabilen Wertanlage bestimmt derzeit die Medien und immer wieder wird dabei der Goldkauf genannt. Gold ist in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich und inzwischen weit mehr, als nur eine Alternative zum zinsschwachen Festgeld.

Goldpreisentwicklung seit 2000 (Quelle: finanzen.net)
Goldpreisentwicklung seit 2000 (Quelle: finanzen.net)

Anlagegold – Sie haben die Wahl zwischen Goldbarren und Goldmünzen

Neben den handelsüblichen Goldbarren können Goldmünzen eine ergänzende Geldanlage sein. Fallen die gekauften Goldbarren und Goldmünzen in die Kategorie Anlagegold nach §25c Abs.2 UStG, entfällt zudem die Umsatzsteuer.

♦ Goldbarren kaufen

Bei den im Handel befindlichen Goldbarren handelt es sich um gegossene oder geprägte Metallblöcke in verschiedenen Gewichtsgrössen. Geprägte Barren werden meist in den Größen von 1 Gramm bis 100 g angeboten, ab 250 g handelt es sich in der Regel um gegossene Barren. Die Herstellungskosten sind hier gegenüber denen von Goldmünzen meist etwas geringer. Moderne Barren werden eingeschweißt verkauft, meist ist eine Seriennummer eingelasert bzw. ein Zertifikat auf der Rückseite hinterlegt. Aufgrund ihrer eckigen Form sind Goldbarren gut stapelbar, was für die Aufbewahrung vorteilhaft sein kann. Vom Gesetzgeber her ist für einen mehrwertsteuerfreien Verkauf vorgeschrieben, dass das Gewicht, die Reinheit und der Hersteller eingeprägt sind.

Goldbarren, eine Möglichkeit für Anlagegold

Goldbarren kaufen bei Künker am Dom

Hersteller von Goldbarren finden sich v.a. n der BRD und der Schweiz. Die gängigen Schweizer Goldbarren stammen von den Firmen Argor-Heraeus und Valcambi.

Diese deutschen Goldhersteller sind am London Bullion Market für den Handel mit Gold anerkannt:

  • Aurubis
  • Degussa
  • Heraeus Precious Metals
  • Hafner
  • Heimerle & Meule

Goldbarrenkauf – unser Tipp:

Achten Sie beim Kauf von Goldbarren darauf, dass sie eine Reinheit von mindestens 999,9 Tausendstel aufweisen und von der Londoner Rohstoffbörse LBMA zertifiziert sind. Ansonsten kann es sein, dass Sie beim Verkauf der Goldbarren mit leichten Abzügen rechnen müssen. Auch wenn der Hersteller für den Wert von Goldbarren theoretisch keine Rolle spielt, zeigt die Erfahrung, dass z.B. bei den früher von Banken mit ihrem Logo oder mit einem Motiv ausgegebenen Goldbarren bei einem Verkauf teilweise erheblich Abschläge zu verzeichnen sind.

♦ Goldmünze kaufen – eine gute Wahl

Bei Goldmünzen gilt es zu unterscheiden zwischen reinen Anlagemünzen (sog. Bullion-Coins) und Umlauf-Goldmünzen, die in der Vergangenheit meist in großen Stückzahlen geprägt wurden und tatsächlich als „Bezahlgeld“ im Umlauf waren. Letztere haben neben dem reinen Goldwert für Anleger den Charme, dass man ein Stück geprägte Geschichte erwirbt.

Bei den Bullion Coins differenziert man zwischen Münzen mit gleichbleibenden Motiven wie dem Krügerrand, Wiener Philharmoniker, Maple-Leaf, American Eagle oder American Buffalo und Anlagemünzen mit jährlich wechselnden Motiven wie dem Australian Nugget oder Känguru oder der Panda-Goldmünze aus China. Diese sprechen neben dem Goldinvestment zusätzlich die Sammlerleidenschaft an, sind jedoch aufgrund von höheren Prägekosten meist etwas teurer.

Die modernen Anlage-Goldmünzen werden nach dem Unzen-Standard gegliedert. Ausgangspunkt ist die Feinunze Gold zu 31,1 g, die Stückelungen reichen über ½ oz (15,55 g), ¼ oz (7,78 g), 1/10 oz (3,11 g) bis zu 1/20 oz 1,55 g).

Gold als Investment – das gilt es zu berücksichtigen

Sinnvoll erscheint vor dem Goldkauf die Überlegung, ob man das Gold rein als Investment betrachtet, d.h. das Gold später auch wieder auf einmal verkaufen möchte, oder eher verteilt auf mehrere Male, je nach Bedarf und Anlass. Prinzipiell gilt: je grösser die Stückelung, umso günstiger sind die Herstellungsaufschläge. Es verursacht fast denselben Kostenaufwand, einen großen Barren zu 1000 g herzustellen oder einen kleinen zu 1 Gramm.

Zu den Herstellungskosten kommt die Marge des Händlers, die im Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufspreis zum Ausdruck kommt. Die Differenz ist umso größer, je kleiner das Gewicht ist, da im Vergleich zum reinen Goldwert die Herstellungs- und Vertriebskosten anteilig größer sind.

Goldmünze ist nicht gleich Goldmünze

Bei Goldmünzen sollte neben dem Goldanteil auch auf Sammlerwerte geachtet werden. Im Unterschied zu den Anlagemünzen (Bullion coins) können historische Münzen aufgrund ihrer Erhaltung und ihrer Seltenheit einen höheren Aufschlag besitzen – den sogenannten numismatischen Wert. Auflagenhöhe, ästhetische oder historische Motive gelten als gewichtige Faktoren für die Preisbildung bei Sammlermünzen. Ein Punkt, der dafür spricht, sich beim Goldverkauf in die Hände eines Münzsachverständigen zu begeben. Ob Ihre Goldmünzen einen über den Metallwert hinausgehenden Sammlerwert besitzen, ermittelt der Sachverständige dabei sofort. Je nach Erhaltung und Seltenheit erhalten Sie die entsprechenden Marktpreise. Bei der Ermittlung des Sammlerwertes spielen Auktionsergebnisse für gleichartige Goldmünzen eine gewichtige Rolle.
Noch essentieller für Sie als Verkäufer sind breite und fundierte Marktkenntnisse des von Ihnen ausgewählten Münzhändlers. Gemeinsam mit dem Münzhändler Ihres Vertrauens können Sie Tendenzen in der Preisentwicklung wahrnehmen und für Sie gewinnbringend nutzen. Unsere Experten für Goldankauf und Goldverkauf bei Künker am Dom im Herzen von München bieten Ihren diese Marktkenntnisse und Erfahrung.

Dr. Hubert Russ, Experte für Sammlermünzen

Sie interessieren sich für Anlagegoldmünzen?

Bei Künker am Dom finden Sie ein umfangreiches, stets wechselndes Angebot an Anlagegoldmünzen aus den Bereichen Bullion-Münzen und Umlauf-Goldmünzen. Sollten wir Ihre Wünsche nicht sofort erfüllen können, werden wir dies zeitnah für Sie erledigen.

Unser Team steht Ihnen für Fragen oder für einen unverbindlichen Beratungstermin jederzeit gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 089-55278490, per E-Mail

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Künker-Team

KONTAKT AUFNEHMEN

Prüfgeräte zur Ermittlung des Goldgehaltes

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

WAS MUSS ICH BEIM KAUF VON GOLDBARREN BEACHTEN?

Goldbarren sind derzeit in der BRD steuerfrei zu erwerben. Es gibt sie in festen Größen vom 1 g-Barren bis hin zum 1000 g-Barren. Man unterscheidet geprägte und gegossene Barren, wobei die kleineren Stückelungen meist geprägt sind, die größeren ab 250 g gegossen. Durch die Prägung erhält ein Goldbarren das Aussehen, das einer geprägten Münze ähnelt. Gegossene Goldbarren hingegen besitzen runde Kanten, keine geradlinigen Oberflächen sowie meist eine konische Form. Zum Abschluss bringen die Hersteller ihr Logo sowie die Feingehaltsangabe auf. Diese sollte 999,9 betragen, mindestens jedoch 999,5. Moderne Barren weisen zudem eine eingestanzte oder eingelaserte Seriennummer auf, sie sind in der Regel in Folie eingeschweißt. Ältere Barren, v.a. aus der Schweiz, werden auch offen gehandelt. Folgende Faktoren sollten beim Kauf von Goldbarren beachtet werden:

  • Nur handelsfähige Barren kaufen. Im seriösen Edelmetallhandel nennt man Ihnen gerne die entsprechenden Marken.
  • Barren ohne schützende Folie müssen das volle Gewicht aufweisen und dürfen nicht beschädigt sein (Kratzer, Randfehler).

WAS MUSS ICH BEIM KAUF VON GOLDMÜNZEN BEACHTEN?

Bei Goldmünzen unterscheidet man zwischen Sammlermünzen und Anlagemünzen (bullion coins). Sammlermünzen besitzen einen über den Metallwert hinausgehenden Wert, der von ihrer Erhaltung und Seltenheit abhängt. Die bekanntesten modernen Anlage-Goldmünzen sind neben dem Krügerrand (Südafrika) der Maple Leaf (Kanada), der American Eagle (USA), das Känguru (Australien), die Britannia (Großbritannien), der Philharmoniker (Österreich) sowie der Panda (China). Anlagemünzen sind im Prinzip Goldbarren in Münzform, die jedoch einige wichtige Merkmale aufweisen:

  • Goldmünzen werden geprägt.
  • Standardgröße ist die Unze (oz) mit einem Gewicht von 31,1 g, kleinere Stückelungen wiegen ½ oz, ¼ oz, 1/10 oz und 1/20 oz. Je kleiner die Münze, umso höher der Aufpreis gegenüber dem reinen Goldpreis.
  • Sie besitzen einen offiziellen Nennwert (Zahlungswert), dieser liegt in der Regel weit unter dem Metallwert, ist aber wichtig für die Befreiung von der Mehrwertsteuer.
  • eine Reihe von meist älteren Anlage-Goldmünzen (Schweizer Vreneli, Sovereigns, 20 Francs, usw.) wurden aus Legierungen (900 fein, 917 fein, 986 fein) hergestellt, um die Münze härter zu machen. Bei den modernen Anlage-Goldmünzen trifft dies auf den Krügerrand zu, dessen Feingehalt mit 31,1 g Gold garantiert ist, der aber durch die Beimengung von Kupfer ein Bruttogewicht von 34 g besitzt und eine rötlich Farbe ausweist.

GOLDBARREN ODER GOLDMÜNZEN KAUFEN?

Goldbarren als Metallgeld gibt es schon seit etwa 2.000 Jahren. In Ermangelung präziser Herstellungsverfahren wurde das flüssige Gold direkt in Sandformen geleitet, wo es erstarrte. Barren waren das früheste gängige Zahlungsmittel. Bei Goldmünzen unterscheidet man zwischen Sammlermünzen und Anlagemünzen (bullion coins). Bei letzteren zählt nur der reine Metallwert, es handelt sich um Goldbarren in Münzform, die allerdings einen offiziellen Zahlungswert besitzen. Im Gegensatz zu Silbermünzen oder Silberbarren sind Goldmünzen und Goldbarren in Deutschland seit einigen Jahren von der Mehrwertsteuer befreit. Dies hängt u.a. damit zusammen, dass Gold als reines Edelmetall betrachtet wird, während Silber auch in der Industrie Anwendung findet. Letztendlich bleibt es dem eigenen Geschmack überlassen, ob man Goldbarren oder Goldmünzen als Anlageform wählt, sie unterscheiden sich nur durch die Stückgröße.