KÜNKER – die Adresse für seriösen Goldankauf und Goldverkauf in München

Unser Ladengeschäft im Herzen von München steht seit 1979 für seriösen Goldankauf und Goldverkauf in München. Alle Künker-Experten haben umfangreiche Marktkenntnisse. Profitieren Sie von unserer Expertenerfahrung und lassen Sie sich fundiert bei uns beraten. In unserem Ladengeschäft informieren wir Sie gerne zur Schätzung und Ankauf von Goldmünzen, Goldschmuck und Goldbarren und bieten Ihnen einen seriösen Goldankauf zu marktgerechten und tagesaktuellen Preisen.

Goldmünzen mit Sammlerwert
Anlage-Goldmünzen

GOLD – DIE ALTERNATIVE GELDANLAGE
Die Zinsen für Guthaben werden immer geringer und auch einer Investition in Immobilien stehen Experten skeptisch gegenüber. Die Suche nach einer stabilen Wertanlage bestimmt derzeit die Medien und immer wieder wird dabei der Goldkauf genannt. Gold ist in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich und inzwischen weit mehr, als nur eine Alternative zum zinsschwachen Festgeld. Neben den handelsüblichen Goldbarren können Goldmünzen eine ergänzende Geldanlage sein. Fallen die gekauften Goldbarren und Goldmünzen in die Kategorie Anlagegold nach §25c Abs.2 UStG, entfällt zudem die Umsatzsteuer.

Goldpreisentwicklung seit 2000 (Quelle: finanzen.net)
Goldpreisentwicklung seit 2000 (Quelle: finanzen.net)

GOLDMÜNZE IST NICHT GLEICH GOLDMÜNZE
Bei Goldmünzen sollte neben dem Goldanteil auch auf Sammlerwerte geachtet werden. Im Unterschied zu den Anlagemünzen (Bullion coins) können historische Münzen aufgrund ihrer Erhaltung und ihrer Seltenheit einen höheren Aufschlag besitzen – den sogenannten numismatischen Wert. Auflagenhöhe, ästhetische oder historische Motive gelten als gewichtige Faktoren für die Preisbildung bei Sammlermünzen. Ein Punkt, der dafür spricht, sich beim Goldverkauf in die Hände eines Münzsachverständigen zu begeben. Ob Ihre Goldmünzen einen über den Metallwert hinausgehenden Sammlerwert besitzen, ermittelt der Sachverständige dabei sofort. Je nach Erhaltung und Seltenheit erhalten Sie die entsprechenden Marktpreise. Bei der Ermittlung des Sammlerwertes spielen Auktionsergebnisse für gleichartige Goldmünzen eine gewichtige Rolle. Noch wichtiger für Sie als Verkäufer sind breite und fundierte Marktkenntnisse des von Ihnen ausgewählten Münzhändlers. Gemeinsam mit dem Münzhändler Ihres Vertrauens können Sie Tendenzen in der Preisentwicklung wahrnehmen und für Sie gewinnbringend nutzen. Unsere Experten für Goldankauf und Goldverkauf von Künker im Herzen von München bieten Ihren diese Marktkenntnisse und Erfahrung.

DIE WERTERMITTLUNG BEIM GOLDANKAUF

Wie ermittelt der Experte den Goldwert beim Goldankauf? Im Bereich der Anlage-Goldmünzen (z.B. Krügerrand, Maple Leaf, Schweizer Vreneli usw.) erfolgt die Preisermittlung über das sogenannte Fixing, d.h. die amtliche Kursfeststellung an der Börse. Je nach Handelstätigkeit an der Börse ändert sich dieser Mittelkurs täglich mehrmals und wird in Ihrem Interesse in unserer Preisgestaltung sofort neu angepasst. Für den Ankauf von Schmelzgold (Schmuck, Bruchgold, usw.) ermitteln wir für Sie zunächst den Feingehalt Ihrer Objekte (gemessen in Karat oder 1000 fein); dieses Ergebnis dient als Basis für die Berechnung des Nettogoldanteils. Dabei bedienen wir uns modernster Prüfgeräte.

Prüfgeräte zur Ermittlung des Goldgehaltes
Prüfgeräte zur Ermittlung des Goldgehaltes

WICHTIGE KRITERIEN FÜR DEN GOLDVERKAUF
Sie spielen mit dem Gedanken Goldmünzen oder Altgold zu verkaufen und suchen einen seriösen Goldankauf in München? Aufgrund der Vielzahl an Angeboten und Anbietern herrscht häufig große Unsicherheit. Wo erhalte ich den besten Preis? Wo finde ich seriösen Ankäufer? Soll ich überhaupt verkaufen? Ein erfolgreicher Goldverkauf hängt daher immer von einer gründlichen Vorbereitung ab. Zu den entscheidenden Punkten in der Vorbereitung des Goldverkaufs zählen:

  • Menge und Goldgehalt
  • Gold Ankaufspreise
  • Gold Verkaufspreise
  • Vorsortierung und Darbietung

Goldmünzen und Altgold

So verschaffen Sie sich ein Überblick über den Reingoldgehalt. Bei Goldschmuck sowie bei Goldbarren und Goldmedallien geht das relativ einfach. Hier sind die Goldanteile im Gesamtmaterial an unterschiedlichen Stellen gestempelt. Üblich ist 333er, 585er oder 750er Gold, abweichende Goldanteile in Legierungen bishin zu reinem Gold sind möglich. Sortieren Sie Ihr Gold vor dem geplanten Goldverkauf daher am besten nach dem relativen Goldanteil (333er, 585er, 750er). Das erleichtert beim Goldankauf die Bestimmung der Ankaufspreise. Gut vorbereitetschaffen Sie so die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Verkauf.

GOLD, EINE WERTHALTIGE GESCHENKIDEE
Gold ist neben Kupfer das einzige farbige Edelmetall. Schon vor tausenden von Jahren verwendete man das weiche, auffallend goldgelbe Metall zur Herstellung von Schmuck und rituellen Gegenständen. Heute hat das schmeichelnde Edelmetall eine große Bedeutung im Zahlungsverkehr. Es steht weltweit für eine monetäre Konstitution der Finanzsysteme und -märkte. Die Einführung der Golddeckung des Papiergeldbestandes westlicher Nationen zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Beginn einer Erfolgsgeschichte mit späteren Kursrekorden. Selbst der Aktienboom im letzten Viertel des vorigen Jahrhunderts und die Angst vor Inflation konnten dem beliebten Edelmetall als Kapitalanlage nichts anhaben.

GOLDMÜNZEN UND GOLDBARREN – WERTANLAGE MIT FASZINATION
Wer würde sich nicht darüber freuen, einen kleinen Goldbarren oder eine echte Krügerrand Goldmünze zu besitzen? Schon die Ausstrahlung dieses begehrtesten Edelmetalls weckt eine unerklärliche Faszination die mit keiner anderen Kapitalanlage zu vergleichen ist. Was ist ’schnödes Papiergeld‘ schon gegenüber anmutenden und unvergänglichen Goldmünzen und Goldbarren? Die Faszination des Goldes ist allgegenwärtig. Und das nicht nur in der globalen Weltwirtschaft, sondern auch im Kleinen wie in der Geschenk-Schatulle zu einem runden Geburtstag, zur Hochzeit oder zu Weihnachten. Kleine Goldbarren als Geschenk und Wertanlage liegen weit ab von modeabhängigen Zeiterscheinungen. Es müssen nicht immer die großen Dinge sein, die die Möglichkeit einer nachhaltige Wertsteigerung in sich bergen.

GOLDBARREN ALS KAPITALANLAGE
Der aktuelle Goldpreis wird an den wichtigen Handelsplätzen London, New York, Hongkong und Zürich bestimmt. Das Massemaß für Edelmetalle wie das Gold ist die Feinunze. Eine Feinunze entsprechen ca. 31,1 Gramm. Im Gegensatz zu verzinsten Wertpapieren und Zertifikaten bringt Gold weder einen Zins noch eine Dividende. Und doch hat Gold immer noch den Ruf, eine goldige Kapitalanlage zu sein. Wenn Finanzmärkte wackeln, bietet dieses Edelmetall ob als Goldbarren oder Goldmünzen immer noch einen sicheren Hafen.

GOLD UND DER FISKUS
Es ist längst ein offenes Geheimnis, dass gerade in Zeiten von Niedrigzinsen Gold als Wertanlage alle anderen Kapitalanlagen in den Schatten stellt. Gold haftet das Attribut „wertbeständig“ an und ist seit Jahrtausenden eine begehrte Option sicherer Kapitalanlagen.

Ist Gold denn nun immer steuerfrei? Ganz so ist es nicht. Doch auch aus Steuersicht kann sich eine Investition in das Edelmetall durchaus lohnen. Die kleinen, feinen Unterschiede basieren auf bestimmten Voraussetzungen, die unterschiedliche steuerliche Behandlung nach sich ziehen.

GOLD UND DIE MEHRWERTSTEUER
Goldbarren und Goldmünzen bezeichnet man auch als „sogenanntes „physisches Gold“ – im Gegensatz zu Wertpapieren, Zertifikaten, Fonds und ETCs die auf Gold basieren. Eine Mehrwertsteuerbefreiung ist aber an bestimmte Bedingungen geknüpft. Während Goldbarren einen Mindestgoldreinheitsgehalt von 995 Tausendstel aufweisen müssen, sind die Regeln für Goldmünzen strenger. Bei ihnen liegt der geforderte Mindestgoldgehalt bei 900 Tausendstel. Weitere Bedingungen betreffen die Prägung (nach dem Jahr 1800) und den Nachweis, dass die Münzen in ihren Herkunftsländern Zahlungsmittel waren oder noch sind. Parallel hierzu gibt die EU jedes Jahr eine Liste mit weiteren steuerfreien Goldmünzen heraus.

DIE EINKOMMENSSTEUER
Weil Goldbarren und Goldmünzen keine Dividende abwerfen, fällt keine Einkommensteuer an. Möchten Sie Gold verkaufen, kommt es auf den Besitzzeitraum und die Höhe des Gesamtgewinns an. Liegen zwischen dem Ankauf von Gold und dem Verkauf mehr als 12 Monate, ist der Gewinn steuerfrei. Ist der Zeitraum kürzer als ein Jahr, muss der Gewinn in der Steuererklärung versteuert werden – hier ist der gültige Freibetrag zu beachten.

DIE ABGELTUNGSSTEUER
Gewinne, die durch Kauf oder Verkauf entsprechender Goldwertpapiere wie Goldminenaktien und Goldminenfonds gemacht werden, unterliegen der Abgeltungssteuer. Eine Steuer, die seit 2009 auf Dividenden, Zinsen und realisierte Kursgewinne fällig wird. In diesen Fällen ist die Haltedauer irrelevant.

SO WIRD GOLD GEHORTET
Mit rund 186.700 Tonnen Gewicht wird die Goldmenge beziffert, die bis zum heutigen Tag weltweit gefördert wurde. Umgerechnet sind das etwa 6 Milliarden Feinunzen. Legt man den derzeitigen Preis beim Goldankauf von 1.200 US-Dollar pro Feinunze zugrunde, hätte das Edelmetall einen Wert von circa 7,2 Billionen US-Dollar. Würde man es in einen Würfel pressen, dann hätte dieser eine Kantenlänge von jeweils 21 Metern und ein Volumen von rund 9.260 Kubikmetern.

STEIGT DER PREIS FÜR GOLD?
Im Wert konnte Gold über Jahrzehnte kräftig zulegen. Das stellen alle fest, die sich mit der Entwicklung des Goldpreises beim Goldankauf und beim Goldverkauf befassten. Als Geldanlage ist Gold bei den Deutschen höchst attraktiv. Daran ändert die derzeit schwächere Entwicklung beim Preis des Edelmetalls wenig. Im Gegenteil: In Deutschland führte der niedrige Preis beim Goldankauf und beim Goldverkauf bei privaten Anlegern zu einem beträchtlichen Nachfrageplus. Neben 100- und 250-Gramm-Barren auch 1-Unzen-Münzen stark nachgefragt.

In der letzten Dezemberwoche des Jahres 2016 schwankte der Preis für eine Unze Gold (31,1 g) um 1.140 US-Dollar. Helaba und LBBW rechnen dennoch für das Jahr 2017 mit explodierenden Preisen. Übereinstimmend legen sie sich beim Goldpreis auf 1.450 Dollar für die Feinunze fest.

Die US-Investmentbank JP Morgan sieht die Entwicklung beim Goldpreis skeptischer. Hier traut man dem Gold einen Anstieg auf 1.180 Dollar zu. Mit 1.190 Dollar setzt die Commerzbank auf ein annähernd gleiches Niveau. Die Experten bei der Deutschen Bank zeigen mehr Optimismus. Für die Feinunze Gold prognostizieren Experten als Verkaufspreis.

Für den Preis beim Goldan- und verkauf sagen Goldexperten im Durchschnitt einen Preis von 1.312 Dollar pro Unze voraus. Das bedeutet einen Kursanstieg um etwa 15 Prozent. Die Rendite für Gold würde damit jede Anlage in Tages- und Festgeld schlagen. (Quelle: http://www.focus.de/finanzen/boerse/prognosen-fuer-dax-dow-gold-2017-damit-sollten-anleger-im-neuen-jahr-rechnen_id_6411069.html)

IM VORDERGRUND STEHT DIE WERTBESTÄNDIGKEIT
Für Anleger bedeutet Gold in erster Linie ein solides Investment. Der folgende Vergleich der Renditen auf Gold und auf Aktien in Zeiten von Krisen zeigt für Gold einen klaren Vorteil:

Finanzkrise Zeitraum Rendite Aktienindex MSCI Rendite Gold
Schwarzer Montag Aug. 1987-Jan. 1988 -24,5 % – 7,9 %
Immobilienkrise in Japan Sept. 1989-Aug. 1990 -36,9 % -13,4 %
Finanzkrise in Rußland April 1998-Sept. 1998 -16,5 % – 12,2 %
Platzen der New-Ecomomy-Blase Aug. 2000-März 2003 -53 % 4,1 %
US Immobilienkrise u. weltweite Finanzkrise Okt. 2007-März 2009 -46,1 % 33,8 %
Eurokrise Feb. 2011-Nov. 2011 -17,8 % 28,7 %

(Quellen: MSCI, Bundesbank, BayernLB, Finanztip.de)

Wie wertbeständig Gold ist, verdeutlicht auch ein Beispiel aus der Automobilbranche:

1927 betrug der Listenpreis für ein Ford T-Modell 285 USD oder 14 oz Gold
1975 betrug der Listenpreis für einen Ford Maverick 1.985 USD oder 14 oz Gold
2015 betrug der Listenpreis für einen Ford Focus 17.500 USD oder 14 oz Gold

(Quelle: BayernLB)

Fazit: Edelmetalle bleiben in der Nachfrage stark.

Der deutsche Markt für Edelmetalle wies bei Gold und Silber in Münzen- und Barrenform 2015 ein Volumen von ca. 5 Mrd. Euro auf: 4,1 Mrd. Euro für Gold, für Silber 830 Mio. Euro. Nachfrage steigend:

Gold in Tonnen 1. Hj. 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010
Welt 460 1.050 1.038 1.705 1.298 1.492 1.201
Deutschland 53 119,7 101,4 116,9 110,4 159,3 126,9

(Quellen: World Gold Council, GMFS, Schätzungen der BayernLB)

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

WO KANN ICH GOLD KAUFEN?

Kaufen Sie Gold am besten beim Fachmann Ihres Vertrauens. Achten Sie beim Goldkauf auf die aktuellen Tageskurse, die sich je nach dem internationalen Handelstätigkeiten ständig ändern. Die Basis hierfür bildet das sog. Fixing, d.h. die Feststellung eines Mittelwertes, der von allem seriösen Edelmetallhändlern als Grundlage für die Preisberechnung herangezogen wird. Unser Ladengeschäft im Herzen von München steht seit 1979 für seriösen Goldhandel in München. Alle Künker-Experten besitzen umfangreiche Marktkenntnisse. Profitieren Sie von unserer Expertenerfahrung und lassen Sie sich beim Goldkauf fundiert bei uns beraten. Wir bieten Ihnen neben Sammlermünzen aus Gold das gesamte Spektrum der Anlage-Klasse ,,Gold“, ob Sie sich für gegossene oder geprägte Goldbarren interessieren oder ob Sie Bullionmünzen wie Krügerrand, Maple Leaf, Philharmoniker o.ä. bevorzugen. Sie können Goldmünzen und Goldbarren zu besten, tagesaktuellen Preisen bei uns erwerben.

WO KANN ICH GOLD VERKAUFEN?

Auch beim Goldverkauf spielt der aktuelle Tageskurs eine Rolle, der sich je nach internationaler Handelstätigkeit ständig ändert. Seriöse Edelmetallhändler verwenden daher als Grundlage für die Preisberechnung das sogenannte Fixing (Feststellung eines Mittelwertes). Unser Ladengeschäft im Herzen von München ist seit 1979 für seriösen Goldankauf in München bekannt. Alle Künker-Experten haben umfangreiche Marktkenntnisse. In unserem Ladengeschäft informieren wir Sie gerne zur Schätzung und Ankauf von Goldmünzen, Goldschmuck und Goldbarren und bieten Ihnen einen seriösen Goldankauf zu marktgerechten und tagesaktuellen Preisen.

WAS MUSS ICH BEIM KAUF VON GOLDBARREN BEACHTEN?

Goldbarren sind derzeit in der BRD steuerfrei zu erwerben. Es gibt sie in festen Größen vom 1 g-Barren bis hin zum 1000 g-Barren. Man unterscheidet geprägte und gegossene Barren, wobei die kleineren Stückelungen meist geprägt sind, die größeren ab 250 g gegossen. Durch die Prägung erhält ein Goldbarren das Aussehen, das einer geprägten Münze ähnelt. Gegossene Goldbarren hingegen besitzen runde Kanten, keine geradlinigen Oberflächen sowie meist eine konische Form. Zum Abschluss bringen die Hersteller ihr Logo sowie die Feingehaltsangabe auf. Diese sollte 999,9 betragen, mindestens jedoch 999,5. Moderne Barren weisen zudem eine eingestanzte oder eingelaserte Seriennummer auf, sie sind in der Regel in Folie eingeschweißt. Ältere Barren, v.a. aus der Schweiz, werden auch offen gehandelt. Folgende Faktoren sollten beim Kauf von Goldbarren beachtet werden:

  • Nur handelsfähige Barren kaufen. Im seriösen Edelmetallhandel nennt man Ihnen gerne die entsprechenden Marken.
  • Barren ohne schützende Folie müssen das volle Gewicht aufweisen und dürfen nicht beschädigt sein (Kratzer, Randfehler).

WAS MUSS ICH BEIM KAUF VON GOLDMÜNZEN BEACHTEN?

Bei Goldmünzen unterscheidet man zwischen Sammlermünzen und Anlagemünzen (bullion coins). Sammlermünzen besitzen einen über den Metallwert hinausgehenden Wert, der von ihrer Erhaltung und Seltenheit abhängt. Die bekanntesten modernen Anlage-Goldmünzen sind neben dem Krügerrand (Südafrika) der Maple Leaf (Kanada), der American Eagle (USA), das Känguru (Australien), die Britannia (Großbritannien), der Philharmoniker (Österreich) sowie der Panda (China). Anlagemünzen sind im Prinzip Goldbarren in Münzform, die jedoch einige wichtige Merkmale aufweisen:

  • Goldmünzen werden geprägt.
  • Standardgröße ist die Unze (oz) mit einem Gewicht von 31,1 g, kleinere Stückelungen wiegen ½ oz, ¼ oz, 1/10 oz und 1/20 oz. Je kleiner die Münze, umso höher der Aufpreis gegenüber dem reinen Goldpreis.
  • Sie besitzen einen offiziellen Nennwert (Zahlungswert), dieser liegt in der Regel weit unter dem Metallwert, ist aber wichtig für die Befreiung von der Mehrwertsteuer.
  • eine Reihe von meist älteren Anlage-Goldmünzen (Schweizer Vreneli, Sovereigns, 20 Francs, usw.) wurden aus Legierungen (900 fein, 917 fein, 986 fein) hergestellt, um die Münze härter zu machen. Bei den modernen Anlage-Goldmünzen trifft dies auf den Krügerrand zu, dessen Feingehalt mit 31,1 g Gold garantiert ist, der aber durch die Beimengung von Kupfer ein Bruttogewicht von 34 g besitzt und eine rötlich Farbe ausweist.

GOLDBARREN ODER GOLDMÜNZEN KAUFEN?

Goldbarren als Metallgeld gibt es schon seit etwa 2.000 Jahren. In Ermangelung präziser Herstellungsverfahren wurde das flüssige Gold direkt in Sandformen geleitet, wo es erstarrte. Barren waren das früheste gängige Zahlungsmittel. Bei Goldmünzen unterscheidet man zwischen Sammlermünzen und Anlagemünzen (bullion coins). Bei letzteren zählt nur der reine Metallwert, es handelt sich um Goldbarren in Münzform, die allerdings einen offiziellen Zahlungswert besitzen. Im Gegensatz zu Silbermünzen oder Silberbarren sind Goldmünzen und Goldbarren in Deutschland seit einigen Jahren von der Mehrwertsteuer befreit. Dies hängt u.a. damit zusammen, dass Gold als reines Edelmetall betrachtet wird, während Silber auch in der Industrie Anwendung findet. Letztendlich bleibt es dem eigenen Geschmack überlassen, ob man Goldbarren oder Goldmünzen als Anlageform wählt, sie unterscheiden sich nur durch die Stückgröße.